September 19, 2021

Elektromobilität

Quelle: VW

Die Energiewende findet nicht nur in der Stromerzeugung statt, sondern auch im Verkehr. Hier setzen viele Unternehmen, aber auch Privathaushalte vermehrt auf ein Elektroauto.

Damit Ihr Elektroauto auch zuhause geladen werden kann, benötigen sie eine Wallbox. Bei der Auslegung der Wallbox geht es vor allem um die Wahl zwischen einem 11 kW System und einem 22 kW System. Jedoch gibt es weiterhin viele Erweiterungsmöglichkeiten – wie zum Beispiel eine Kopplung der Wallbox mit dem Energymeter der Solaranlage, sodass immer nur mit der Leistung geladen wird, die nach Abzug des restlichen Hausverbrauchs aus der Photovoltaikanlage zur Verfügung steht. Dies wird im Allgemeinen als „Überschussladen“ oder „Solarladen“ bezeichnet.

myEnergi Zappi

  • Intelligentes Solarladen möglich
  • App Anbindung zur Steuerung der Wallbox
  • Integriertes Display
  • Kompatibel zu allen Wechselrichtertypen
  • In 11kW und 22kW verfügbar

Produktvorstellung

E3/DC Wallbox

  • Kompatibel zu allen E3/DC Produkten
  • Intelligentes Solarladen möglich
  • Mit Schlüsselschalter
  • In 11kW und 22 kW verfügbar

E3/DC Website

Webasto Pure

  • Einfache Wallbox
  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Schickes Design
  • In 11 kW und 22kW verfügbar

Webasto – Website